Was willst du heute lernen?

a
  /  Blog   /  Erfolg braucht einen Plan

Erfolg braucht einen Plan

Um eine Sache zum Erfolg zu führen, braucht es einen Plan, oder hast Du schon mal eine Medizinerin gesehen, die ohne Plan operiert hat? Ich hoffe nicht. Auch der Fachanwalt legt sich einen Plan zurecht, um den Richter zu überzeugen. Damit Du erfolgreiches E-Mail-Marketing betreibst, eine Sprache erfolgreich lernst oder um risikoarm zu traden, brauchst Du einen Plan, sonst kann Dein Vorhaben nach hinten losgehen.

Am Anfang steht immer die Frage: Was ist das Ziel

Um Erfolg zu haben musst Du erst mal wissen, was Erfolg für Dich bedeutet. Es gibt Menschen, die wünschen sich erfolgreich zu sein, aber sie definieren diesen Erfolg nicht. Das ist in etwa so, als würde jemand zum Friseur gehen und sagen: „Ich will eine neue Frisur.“ Wer weiß schon, was dabei raus kommt. Besonders ärgerlich ist es, wenn man dann am Ende mit der Frisur unzufrieden ist.

Damit Dir so etwas nicht passiert, ist es wichtig, im ersten Schritt ein klares Ziel für Dich zu definieren. Und zwar nicht einfach nur „ich will eine neue Frisur“, sondern: „Ich will lange gelockte Haare ohne Pony“. Voilà!

Hier bekommst Du ein paar Beispiele für eine gute Zieldefinition.

  • Statt: Ich will erfolgreich beim Marathon sein …
    Lieber: Beim kommenden Marathon bin ich unter den ersten XY im Ziel!
  • Statt: Ich will einen guten Jahresumsatz …
    Lieber: Ab XX erreiche ich einen Jahresumsatz von YY!
  • Statt: Ich will abnehmen …
    Lieber: Ab XX habe ich ein Gewicht von YY!
  • Statt: Ich will Englisch lernen …
    Lieber: Ab XY unterhalte ich flüssig auf Englisch!
  • Statt: Ich will reisen …
    Lieber: Im November mache ich eine 4-wöchige Reise nach XY!

Sobald Du Dein Ziel klar benannt hast, kannst Du Dich an Deinen persölichen Erfolgsplan machen.

Wo stehst Du jetzt?

Nun geht es darum, eine Bestandsaufnahme zu machen, denn sobald Du weißt, wo Du jetzt stehst, kannst Du die passenden Maßnahmen einleiten, um Dein Ziel zu erreichen. Mit anderen Worten: Sieh Dir Deine Haare an, um herauszufinden, wie nah Du an Deiner Wunschfrisur bist. Wenn Du lange Locken haben möchtest, aktuell aber eine Glaze hast, musst Du wohl noch etwas warten. Es sei denn, Dir reicht eine Perrücke. Also, Hand aufs Herz:

  • In welcher Zeit kannst Du aktuell welche Distanz zurücklegen?
  • Wie generierst Du Deinen aktuellen Jahresumsatz und wie hoch ist dieser?
  • Welches Gewicht bringst Du jetzt auf die Waage?
  • Wie gut sprichst Du derzeit Englisch?
  • Und ok … beim Reisen rate ich mal: Du bis gerade zu Hause 😉

 

Sobald Du eine Bestandsaufnahme gemacht hast, kannst Du Dir gezielt überlegen, was Du konkret brauchst, um ans Ziel zu gelangen.

Was brauchst Du, um an Ziel zu kommen?

Wie sieht der nächste Schritt aus? Es wird etwas geben, dass Du noch nicht hast, um Dein Ziel zu erreichen, sonst wärst Du schon da. Ob es Training ist, passende Marketingmaßnahmen oder ausreichend Geld auf dem Konto, etwas fehlt Dir im Augenblick. Oder, um beim Beispiel der Frisur zu bleiben: Vielleicht erst mal Haare wachsen lassen? Stelle fest, was Du brauchst, um an Dein Ziel zu gelangen.

Es könnte sein, dass Du:

  • Ausdauertraining,
  • ein gutes Marketing,
  • einen Ernährungs- und Bewegungsplan,
  • einen Englischlehrer oder
  • Summe X auf dem Konto und ausreichend Urlaubstage

brauchst.

Damit bist Du schon mitten in der Planung. Vielleicht gibt es Zwischenetappen. Möglicherweise brauchst Du erst mal einen Kurs, um zu wissen, wie Du eine gute Marketingmaßnahme einleiten kannst. Oder, um ausreichend Geld fürs Reisen auf dem Konto zu haben, ist es eventuell erforderlich auf die wöchentlichen Restaurantbesuche zu verzichten. Finde Deine Zwischenschritte heraus und überprüfe, ob Du Deinem Ziel näherkommst.

  • Kurs raussuchen,
  • Kurs erfolgreich durchführen,
  • Gelerntes aus dem Kurs anwenden,
  • Ergebnis kontrollieren.

Oder um Dein Wunschgewicht zu erreichen:

  • Fitnesspläne miteinander vergleichen,
  • Dich auf einen Plan festlegen
  • die nächsten 4 Wochen den Plan strikt einhalten,
  • Ergebnis kontrollieren.

Oder um Englisch zu lernen:

  • Kurs raussuchen,
  • Kurs konsequent durchführen,
  • Täglich 10 Minuten Vokabeln lernen,
  • Ergebnis kontrollieren.

Nach der erfolgreichen, in diesem Fall konsequenten, Umsetzung Deiner Zwischenetappen, hast Du Dein Hauptziel wahrscheinlich noch nicht erreicht. Doch wenn Du merkst, dass es Früchte trägt, etwa, weil Du jetzt

  • längere Distanzen zurücklegen kannst, ohne aus der Puste zu kommen,
  • Du mehr Kundenanfragen hast,
  • Dir ein Kilo von den Hüften gepurzelt ist,
  • Du 100 neue Vokabeln beherrscht oder
  • Du bereits 100,- € auf Deinem Sparbuch hast

Dann heißt es: Dran bleiben.

Sollte das jedoch nicht der Fall sein und alles ist beim Alten, dann überprüfe und optimiere Deinen Plan.

Fazit

Erfolg braucht einen Plan. Ansonsten kommst Du zwar voran, aber ob Du dorthin gelangst, wo Du hinwillst, ist dann Glückssache. Um noch mal die Frisur ins Spiel zu bringen: Ohne zu wissen, wie Du Deine Haare tragen willst, was Du dazu brauchst und wie Du es bekommst, siehst Du am Ende vielleicht auf dem Schädel aus wie Bruce Willes. Toller Typ, aber kahl.

Einen Kommentar schreiben